NutzKraut 10% Hanfextrakt-Öl vor dunklem Dschungel-Hintergrund
NutzKraut 10% Hanfextrakt-Öl vor dunklem Dschungel-Hintergrund
NutzKraut
NutzKraut

Ihre Fragen - Unsere Antworten

Es gibt keine grundsätzliche Freigabe für die Produkte. Jedes Produkt muss entsprechend der äußerst komplexen Rechtslage zugelassen werden.

Unsere Produkte sind für die gesamte EU zugelassen.

Nein, unsere Produkte sind nahezu THC frei.

Der THC Gehalt unserer Produkte liegt in jedem Fall unter der gesetzlichen Höchstgrenze von 0,2%.
Der THC Gehalt jeder produzierten Charge wird in einem externen Labor geprüft und dokumentiert.

Die Anwendungsmöglichkeiten von Hanfextrakt-CBD Öl sind vielfältig.

Das Öl enthält viele wertvolle Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine. Proteine, Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren machen das Öl besonders nährstoffreich. 

Hanfextrakt Öl wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und entkrampfend. Hanfextrakt kommt daher beispielsweise bei Migräne, Schlafstörungen, Angststörungen, Arthrose, Depressionen, Schmerzen, Regelschmerzen, Fibromyalgie, Rheuma, Neurodermitis und ADHS zum Einsatz. 

1) Angstzustände: Studien und klinische Versuche sowie zahlreiche Erfahrungsberichte weisen darauf hin, dass Hanfextrakt Angstzustände verringern kann.
2) Schlaflosigkeit: Studien deuten darauf hin, dass Hanfextrakt sowohl beim Einschlafen als auch beim Durchschlafen helfen kann.
3) Chronische Schmerzen: Weitere Studien am Menschen sind erforderlich, um die Behauptung zu untermauern, dass Hanfextrakt bei der Schmerzbekämpfung hilft. Eine Tierstudie aus dem European Journal of Pain deutet darauf hin, dass Hanfextrakt Schmerzen und Entzündungen bei Arthritis lindern kann, wenn es auf die Haut aufgetragen wird. Andere Forschungsarbeiten zeigen, wie Hanfextrakt entzündliche und neuropathische Schmerzen, die schwer zu behandeln sind, hemmen kann.
4) Sucht: Einigen Forschungsergebnissen zufolge, kann Hanfextrakt unter bestimmten Bedingungen das Verlangen nach Tabak und sogar das Verlangen nach Heroin verringern. Tierversuche zum Thema Sucht deuten darauf hin, dass es auch das Verlangen nach Alkohol, Cannabis, Opiaten und Stimulanzien lindern kann.